Dies ist ein Kurs.

Die Anmeldung ist nicht mehr möglich.
Alle Veranstaltungstermine:
11.04.2024

Online-Schulung und Präsenz-Schulung in Nagold
(Google Maps)
Anmeldeschluss: 12.04.2024
Abmeldeschluss: 10.04.2024
Teilnahmegebühr externer Teilnehmer: 1.606,50 Euro

GIH WissensWerkstatt:
ja
ESF Plus:
ja
Teilnahmebedingungen anzeigen?:
ja

Ersatz für Praxisnachweis für die Verlängerung Energieberatung für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme - Energieberatung DIN V 18599 sowie Bundesförderung für effiziente Gebäude - Nichtwohngebäude

Der GIH Baden-Württemberg bietet die praxisnahe Fortbildung „Ersatzpraxisnachweis Nichtwohngebäude“ mit einem Umfang von 32 Unterrichtseinheiten an. Sie kann entweder als Fortbildung oder als Praxisnachweis zur Verlängerung genutzt werden. Die Nutzung als Praxisnachweis ist in folgenden Kategorien möglich:

  • Energieberatung für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme – DIN V 18599
  • Bundesförderung effiziente Gebäude – Nichtwohngebäude
  • Energieberatung für Wohngebäude
  • Bundesförderung effiziente Gebäude – Wohngebäude

 

Fortbildungstermine:

11.04.2024       15:00 – 18:30 Uhr           Onlineschulung

16.04.2024       14:00 – 17:30 Uhr           Onlineschulung

19.04.2024       09:00 – 18:00 Uhr           Präsenzschulung in Nagold

20.04.2024       09:00 – 17:00 Uhr           Präsenzschulung in Nagold

Heimarbeit bis 25.04.2024                     Erarbeitung Konzept für Lehrgangsgebäude

25.04.2024       14:00 – 17:30 Uhr           Onlineschulung

 

In einem Praxisprojekt in Nagold wird ein in der Bundesförderung für Energieberatung für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme förderfähiges energetisches Sanierungskonzept in Verbindung mit einer realistischen energetischen Planung zu einem förderfähigen Effizienzgebäude erarbeitet und kann für die Verlängerung in der Expertenliste bei der dena eingereicht werden. Ein innovatives Beispiel für moderne autarke Energietechnik wird bei der Exkursion zum Solar-Eis-Speichersystem unter der SCHNEPF Firmenzentrale in Nagold vorgestellt. Vor Übertragung des Praxisnachweises an die dena wird das Sanierungskonzept durch die Referenten des GIH Baden-Württemberg kontrolliert.

Im Theorieteil werden Aspekte der Planung und Umsetzung geförderter Sanierungsvorhaben und die aktuellen Förderbedingungen in den Bundesförderprogrammen für energetische Sanierung behandelt.

 

Die folgenden Themen werden vermittelt:

Praxisprojekt Sanierungskonzept zum BEG Effizienzgebäude

-          Datenaufnahme eines bestehenden Nichtwohngebäudes für die Berechnung des Energiebedarfs (Planunterlagen werden vom Bildungsträger gestellt bzw. Aufnahme vor Ort)

-          Eigenständige Erarbeitung eines sinnvollen Sanierungskonzepts für das Gebäude zum förderfähigen Effizienzgebäude,

-          Upload der Sanierungsvariante zum förderfähigen Effizienzgebäude als Praxisnachweis zur Verlängerung in der Expertenliste. (www.gedatrans.de)

 

Theorie: Qualitätssicherung BEG-geförderter Sanierungsmaßnahmen

-          Bilanzierung von Effizienzgebäuden mit besonderer Berücksichtigung von Zonierungsregeln und Nutzungsprofilen

-          Berechnung und Bewertung des Energiebedarfs für Heizung, Trinkwarmwasser, Kühlung, Lüftung und Beleuchtung

-          Ermittlung des Anteils erneuerbarer Energien

-          Ermittlung von Primärenergiefaktoren

-          Anrechnung von Strom aus erneuerbaren Energien

-          Berechnung der mittleren Wärmedurchgangskoeffizienten

-          Anforderungen an den hydraulischen Abgleich der Heizungsanlage und Luftdichtheitstest

 

Theorie: Aktuelle Anforderungen in der BEG – Sanierung von Nichtwohngebäuden

-          Antragstellung, Verwendungsnachweis – insbesondere Abgrenzung zu Neubau, Vorgehen bei Mischnutzung, Anbauten und Sanierung von Gebäudeteilen, Umgang mit unbeheizten Gebäudeteilen

-          Aufgaben von Expertinnen und Experten und Checklisten in der Baubegleitung

-          Besonderheiten in der Bilanzierung geförderter Vorhaben, Technische Mindestanforderungen (insb. EE- und NH-Klassen, Gebäude- und Wärmenetze)

-          Anforderungen an die Dokumentation geförderter Sanierungen

 

Referenten: Dieter Bindel, Fred Weigl, Jürgen Piechotka, Barbara Wittmann-Ginzel

 

Gebühren Ersatzpraxisnachweis Nichtwohngebäude (Online und Präsenz - 32 UE)

1200 Euro für Mitglieder GIH zzgl. MwSt.

1350 Euro für Nichtmitglieder zzgl. MwSt.

 

ESF Plus Förderung:

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft in Baden-Württemberg unterstützt die Weiterbildung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ESF-Fachkursförderung. Teilnehmende können folgende Zuschüsse erhalten: unter 55jährige 30%, Teilnehmende ab 55 Jahren 70%.
Bei Ihrer Anmeldung werden Sie durch einen Fragenkatalog, der ermittelt, ob Sie die Förderbedingungen erfüllen und somit förderfähig sind. Zwingende Voraussetzung ist, dass entweder der Wohnsitz des Teilnehmenden in Baden-Württemberg ist oder der Sitz des Unternehmens, bei dem der Teilnehmende beschäftigt ist, sich in Baden-Württemberg befindet (Filialen zählen hier nicht, es gilt der Hauptunternehmenssitz). Die genauen Bedingungen finden Sie hier.

 

Gebühren

netto zzgl. MwSt.

Ohne ESF Plus Förderung     

 

Mit ESF Plus Förderung 30%     

bis 55 Jahre

Mit ESF Plus Förderung 70%

ab 55 Jahre

Mitglied: 1200,00 € 840,00 € 360,00 €
Begleitung des Mitglieds:     

1200,00 €

840,00 € 360,00 €
Externe Teilnehmende: 1350,00 € 945,00 € 405,00 €

 

 https://www.esf-bw.de/esf/fileadmin/user_upload/Logos/WM_Logoreihe_ESFPlus_2107.jpg

Veranstaltet von:
Kontakt: