Naturfreundehaus Obermühle, Alte Weingartener Str. 37, 76227 Karlsruhe
(Google Maps)
09:00 - 17:00
Abmeldeschluss: 07.04.2024
Teilnahmegebühr externer Teilnehmer: 476,00 Euro

GIH WissensWerkstatt:
ja
ESF Plus:
ja
Teilnahmebedingungen anzeigen?:
ja

Der Gebäudeenergieberater und Schadstoffbelastungen in Bauwerken (Präsenz-Seminar)

Referent: Jörg-Michael Tappeser, Sachverständiger des Berufsverbandes Deutscher Baubiologen VDB e. V., Tappeser GmbH

Gerade in älteren Bauwerken (besonders in Gebäuden bis Baujahr 2000) ist stets mit einer Vielzahl von Schadstoffen aus der Erstellung, späteren Renovierungen und der Nutzung zu rechnen. Oftmals sind diese gut versteckt und es bedarf einiger Erfahrung und viel Fachwissen, diese zu entdecken.

Gemäß der für Alle verpflichtend einzuhaltenden Gefahrstoffverordnung muss für Arbeiten im und am Gebäude eine Gefährdungsbeurteilung erstellt werden, in der die aus der Historie des Gebäudes bedingten Altlasten aufgeführt und der Umgang damit geregelt wird.

Im Rahmen des Seminars erfahren Sie, wo welche Schadstoffe zu erwarten sind, wie diese untersucht werden und wie Sie mit diesen im Rahmen der üblichen Gebäudenutzung und bei handwerklichen Arbeiten umgehen müssen. Eingegangen wird auch, auf die Möglichkeiten der Sanierung, temporären Isolierung und anderen Maßnahmen zur Reduktion der gesundheitlichen Belastung.

 

Umfang: 8 UE à 45 min

Präsenztermin: Di. 09.04.2024 09:00 - 17:00 Uhr

Ort: Naturfreundehaus Obermühle, Alte Weingartener Str. 37, 76227 Karlsruhe

 

Themen:

• Relevante Schadstoffe im Bauwerk (Arten, Fundorte, Bedeutung für Umwelt und Gesundheit)
• Die Erstbegehung: Mögliche Schadstoffquellen im Gebäude erkennen
• Die alte und neue Gefahrstoffverordnung (GefStoffV)
• DGNB Gebäuderessourcenpass
• Einführung in die LAGA und das Abfallverwertungskonzept (AV-Konzept) (nach § 3 Abs. 4 Landes-Kreislaufwirtschaftsgesetz - LKreiWiG)

 

Anerkennung

Für die Verlängerung der Eintragung in der EEE-Liste werden folgende Fortbildungspunkte anerkannt:

Wohngebäude: 8 UE
Nichtwohngebäude: 4 UE
Energieaudit DIN 16247/Contracting: 4 UE

 

Gebühren:

350 Euro für Mitglieder GIH netto zzgl. MwSt.

400 Euro für Nichtmitglieder netto zzgl. MwSt.

 

ESF Plus Förderung:

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft in Baden-Württemberg unterstützt die Weiterbildung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ESF-Fachkursförderung. Teilnehmende können folgende Zuschüsse erhalten: unter 55jährige 30%, Teilnehmende ab 55 Jahren 70%.
Bei Ihrer Anmeldung werden Sie durch einen Fragenkatalog, der ermittelt, ob Sie die Förderbedingungen erfüllen und somit förderfähig sind. Zwingende Voraussetzung ist, dass entweder der Wohnsitz des Teilnehmenden in Baden-Württemberg ist oder der Sitz des Unternehmens, bei dem der Teilnehmende beschäftigt ist, sich in Baden-Württemberg befindet (Filialen zählen hier nicht, es gilt der Hauptunternehmenssitz). Die genauen Bedingungen finden Sie hier.

 

Gebühren

netto zzgl. MwSt.

Ohne ESF Plus Förderung     

 

Mit ESF Plus Förderung 30%     

bis 55 Jahre

Mit ESF Plus Förderung 70%

ab 55 Jahre

Mitglied: 350,00 € 245,00 € 105,00 €
Begleitung des Mitglieds:     

350,00 €

245,00 € 105,00 €
Externe Teilnehmende: 400,00 € 280,00 € 120,00 €

 

 https://www.esf-bw.de/esf/fileadmin/user_upload/Logos/WM_Logoreihe_ESFPlus_2107.jpg

Veranstaltet von:
Kontakt: