Veranstaltungsart:
Gruppe:
Veranstaltung die durch den Europäischen Sozialfonds Plus gefördert wird:
29Februar
PRÄSENZ Stammtisch Stuttgart zum Thema „Leistungsstarke und ökologische Dämmstoffe - am Beispiel von LINITHERM LooP“
18:30-22:00, Fritz-Walter-Weg 10, 70372 Stuttgart

Hallo zusammen,

der Stuttgarter Energieberater Stammtisch „live und in Farbe“ trifft sich wieder.

 

Wo: Gastätte des Polizeisportverein in Bad-Cannstatt am Stadion (Parkplätze befinden sich links neben dem Gebäude; S- und U-Bahn Neckarstadion)

Adresse: Fritz-Walter-Weg 10
70372 Stuttgart

Wer möchte kann zwischen 18:30 und 19:30 Uhr gerne noch etwas essen.

Diesmal zum Thema „Leistungsstarke und ökologische Dämmstoffe - am Beispiel von LINITHERM LooP“ 

 

Dieses mal konnten wir Sibo Wicklein von der Firma Linzmeier für den Energieberaterstammtisch gewinnen. Er wird am Beispiel von einem der modernsten PUR Dämmstoffen die Wirtschaftlichkeit & Nachhaltigkeit aufzeigen. Wir freuen uns, dass wir gemeinsam einen vertiefenden Blick in dieses Produktsegment werfen können.

 


Im Anschluss daran, findet dann ein offener Austausch mit „open end“ statt!

Wir freuen uns wieder auf zahlreiche Gesichter.

07März
Qualifikationsprüfung: Energieberatung für Wohngebäude - Grundkurs
09:00-16:30, GIH Geschäftsstelle Baden-Württemberg: Elwertstr.10 70372 Stuttgart

Der GIH Baden-Württemberg bietet von März bis August 2024 die Weiterbildung Qualifikationsprüfung: Energieberatung an, die in zwei Kurse gegliedert ist.

Beide Kurse umfassen zusammen 240 Unterrichtseinheiten (à 45 min). Davon finden zwei Drittel des Unterrichts in Präsenz statt (160 UE), das andere Drittel teilt sich in Online-Unterricht (54 UE) und Selbststudium (52 UE/werden zur Hälfte als UE anerkannt) auf.

 

Nach Bestehen der Qualifikationsprüfung Energieberatung für Wohngebäude sind die Teilnehmenden nach ihrer Eintragung sowohl für das Förderprogramm „Bundesförderung für Energieberatung für Wohngebäude“ als auch für die Förderprogramme des Bundes im Rahmen der BEG (Bundesförderung für effiziente Gebäude) antragsberechtigt.

Die Ausstellungsberechtigung für Energieausweise kann durch die Qualifikationsprüfung NICHT erworben werden. Sie ist gesetzlich in § 88 GEG geregelt.
Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Themeninhalte:

Rechtliche Grundlagen, Bestandsaufnahme und Dokumentation des Gebäudes, Beurteilung der Gebäudehülle, Baukonstruktion, Bauphysik, Anlagentechnik, Beurteilung von Heizungs- und Warmwasserbereitungsanlagen, Beurteilung von Lüftungs- und Klimaanlagen, Bilanzierung, Erbringung von Nachweisen, Modernisierung, Beratungskompetenz und Strom aus erneuerbaren Energien

 

Zielgruppe:

Personen ohne berufliche Grundqualifikation gem. § 88 GEG


Die Inhalte der Qualifikationsprüfung sind umfangreich und erfordern ein hohes Maß an Motivation und zeitlichem Engagement. Die Prüfung ist auf dem Niveau eines Abschlusses als Meister/Techniker oder im Rahmen eines Studiums mit Bachelor-Abschluss einzuordnen. Es ist hilfreich, wenn Teilnehmende bereits Praxiserfahrung in bau- oder anlagentechnischen Tätigkeitsbereichen des Hochbaus sammeln konnten.

 

Prüfung:

Die Qualifikationsprüfung besteht aus drei Teilen:

  • schriftliche Prüfung
  • Erstellung eines Beratungsberichts / iSFP
  • Fachgespräch

Die Prüfungstermine stehen derzeit noch nicht fest.
Ab Anfang 2024 wird das BAFA bzw. der beauftragte externe Dienstleister Prüfungstermine bekannt geben, für die Sie sich dann anmelden können.

 

 

 

WICHTIG:

Eine Anmeldung ist nur für beide Kurse möglich, Grund- und Aufbaukurs.

Für den Aufbaukurs melden Sie sich bitte unter folgendem Link an:

 

https://intern.gih.de/GiH_BadenWuerttemberg/?veranstaltung=51936

 

 

 

Termine:

Präsenz: 9 Tage (mit je 8 UE)


März: 07.-09. 

April: 04.-06.

Mai: 02.-04.




Zeit:
jeweils 9:00 – 16:30 Uhr


Ort: Geschäftststelle GIH Ba-Wü, Elwertstr. 10, 70372 Stuttgart

 

 

Online: 10 Termine (à 3 UE)

dienstags (mit Ausnahme)

Zeit: jeweils 18:00 – 20:30 Uhr

März: 12., 14., 19., 21.

April:
09., 11., 16., 18., 23.

Mai: 07.


plus 36 Unterrichtseinheiten Selbststudium

 

 

 

 

Kursgebühr Grundkurs:

2250 Euro zzgl. MwSt.

2677,50 Euro inkl. MwSt. 

 

Hinweis: Der Aufbaukurs kostet ebenfalls 2250 Euro zzgl. MwSt. und zzgl. Prüfungsgebühr. Zu letzterer können wir im Moment keine Angabe machen, da und noch keine Informationen des BAFA dazu vorliegen.

 

ESF Plus Förderung:

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft in Baden-Württemberg unterstützt die Weiterbildung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ESF-Fachkursförderung. Teilnehmende können folgende Zuschüsse erhalten: unter 55jährige 30%, Teilnehmende ab 55 Jahren 70%.
Bei Ihrer Anmeldung werden Sie durch einen Fragenkatalog, der ermittelt, ob Sie die Förderbedingungen erfüllen und somit förderfähig sind. Zwingende Voraussetzung ist, dass entweder der Wohnsitz des Teilnehmenden in Baden-Württemberg ist oder der Sitz des Unternehmens, bei dem der Teilnehmende beschäftigt ist, sich in Baden-Württemberg befindet (Filialen zählen hier nicht, es gilt der Hauptunternehmenssitz). Die genauen Bedingungen finden Sie hier.

 

 

 

Gebühren mit Förderung:

mit ESF Plus Förderung 30% bis 55 Jahre: 1575,- Euro zzgl. MwSt.

mit ESF Plus Förderung 70% ab 55 Jahre: 675,- Euro zzgl. MwSt.

 

 

 

11März
Vertiefungsmodul Nichtwohngebäude (80 UE) - Anwendung der DIN V 18599 Nichtwohngebäude
08:30 - 17:00, GIH Geschäftsstelle Baden-Württemberg: Elwertstr.10 70372 Stuttgart

Vertiefungsmodul Nichtwohngebäude (80 UE) - Anwendung der DIN V 18599 Nichtwohngebäude

Der Lehrgang entspricht den Anforderungen an die Qualifikation von Energieberatern für Beratungen nach der DIN V 18599 der Bundesförderung Energieberatung für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme (EBN)

7-Tage-Präsenz-Online-Lehrgang ab dem 11. März 2024

Er umfasst 63 Unterrichtseinheiten (à 45min) Präsenz-Online-Fortbildung plus 34 UE Selbststudium (Erstellung einer Projektarbeit) und schließt mit einer kursinternen Abschlussprüfung ab.

 

Termine:

Präsenzschulung: Montag, 11.03. + Dienstag, 12.03.2024 und Montag, 15.04. + Dienstag, 16.04.2024

Onlineschulung: Mittwoch, 13.03. - Freitag, 15.03.2024

 

Zielgruppe

Der Lehrgang richtet sich an alle Energieberatenden, die über die Grundqualifikation sowie einer Zusatzqualifikation verfügen, die die Lehrinhalte des Basismoduls für Wohn-/Nichtwohngebäude abdeckt.

 

Zielsetzung

Die Teilnehmenden erfüllen mit erfolgreichem Abschluss des Vertiefungsmoduls die Anforderungen an die Qualifikation von Energieberatern für Beratungen nach DIN V 18599 - Bundesförderung für Energieberatung für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme und erwerben die Eintragungsvoraussetzung für die Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste für die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) - Nichtwohngebäude.

 

Inhalt

Im Lehrgang werden die notwendigen Fachkenntnisse zur Anwendung der DIN V 18599 gelehrt. Die Inhalte entsprechen dem Regelheft der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes, Anlage 1.
Im ersten Teil wird die Theorie behandelt mit einer Einführung in die Software und wichtige Übungen, wie z.B. die Zonierung. Im Laufe des Lehrgangs wird eine projektbezogenen Arbeit erstellt, die spätestens zwei Wochen nach Abschluss des Moduls eingereicht werden muss. Zum erfolgreichen Bestehen gehört auch eine Abschlussprüfung, die am letzten Tag online abgenommen wird.

Wir weisen darauf hin, dass während des Kurses keine Softwareschulung stattfindet und kein Softwaresupport gegeben werden kann. Ausreichende Softwarekenntnisse werden daher vorausgesetzt.

 

Themen

DIN V 18599 - Grundlagen | Anlagentechnik und erneuerbare Energien | Einweisung in die Software | Zonierung | Projektarbeiten / Planung | Anwendung der DIN V 18599 in der Praxis | GEG

 

Programm

Montag, 11.03.2024 (Präsenzschulung)
08:30 - 17:00 Uhr    

DIN V 18599 - Grundlagen

  • Einführung und Vorstellung der Teilnehmer
  • Baurecht und Normen (GEG, BEG)
  • Übersicht und Grundzüge der DIN V 18599 (Teile 1, 2 und 10)
  • Mehrzonenmodell, Systematik der Berechnung
  • Softwareüberblick, TEK-Tool
  • Workshop: Vorstellung der Projektaufgabe
  • 18599-Bilanzierungsbeispiel Kindergarten

Dozent: Arne Kruft

 

Dienstag, 12.03.2024 (Präsenzschulung)
8:30 - 17:00 Uhr

Projektarbeit

  • Workshop: Übungsprojekt - Zonierung
  • Sonderformen: 1-Zonnenmodell, 5m-Randstreifen, etc.
  • Einweisung in die Software
  • Übung anhand Software
  • Besprechung der Aufgaben und Probleme

Dozent: Fred Weigl

 

Mittwoch, 13.03.2024 (Onlineschulung)
08:30 - 17:00 Uhr    

Anlagentechnik und erneuerbare Energien

  • Lernwiederholung, Fragen
  • Din 18599 (Teile 3-9 und 10)
  • Heizungstechnik, Warmwasserbereitung, etc.
  • Regelungstechnik und Gebäudeautomation
  • Emissionen und Einsatz erneuerbare Energien (inkl. GEG)
  • Photovoltaik/Solarthermie, BHKW, Contracting
  • Übungsblock Eingabe der Heizung

Dozentin: Gisela Renner

 

Donnerstag, 14.03.2024 (Onlineschulung)
08:30 - 17:00 Uhr    

Lüftungsanlagen Wohngebäude und Nichtwohngebäude

  • Übungsblock

Dozent: Arne Kruft

 

Freitag, 15.03.2024 (Onlineschulung)
08:30 - 17:00 Uhr   

Tageslichtversorung, Beleuchtung und Kühlung

  • Übungsblock

Dozent: Christof Fielstette und Arne Kruft

 

Projekteingabe und Softwareanwendung in Heimarbeit (34 UE 50%)

  • ggf. Online-Besprechungstermin mit Dozent Fred Weigl

 

Montag 15.04.2024 (Präsenzschulung)
08:30 - 17:00 Uhr    

  • Workshop: Vorstellung der Projektarbeiten
  • Erfüllungsnachweis, Energieausweiserstellung
  • Verbrauchsausweis und Übung

Dozent: Fred Weigl 

 

Dienstag, 16.04.2024 (Präsenzschulung)
08.30 - 17.00 Uhr

Lernwiederholung und Prüfung

  • Gebäudehülle NWG in Neubau und Bestand
  • Energieberatungsbeispiel, Besprechung Ablauf Beratung
  • Verbrauchs-Bedarfsabgleich (DIN 18599 Beiblatt 1)
  • Energieberatung
  • Baubegleitung und Qualitätssicherung, AVA, Planerteams
  • Förderprogramme
  • Prüfung
  • sommerlicher Wärmeschutz
  • Grenzen DIN V 18599, KMU und Audit nach DIN EN 16247-1

Dozent: Arne Kruft

 

Anerkennung

Für die Verlängerung der Eintragung in der EEE-Liste werden folgende Fortbildungspunkte anerkannt:

Wohngebäude: 53 UE
Nichtwohngebäude: 80 UE
Energieaudit DIN 16247/Contracting: 80 UE

 

Referenten

Gisela Renner, Arne Kruft, Fred Weigl und Christof Fielstette

 

 

Kursergänzung: Energieaudit DIN EN 16247 am 18.04.2024 (Onlineveranstaltung)

Im Anschluss an diesen Zertifikatslehrgang kann ein Ergänzungstag "Energieaudit DIN EN 16247" gebucht werden. Dieser findet am Donnerstag, 18.04.2024 online statt.
In Verbindung mit dem Vertiefungsmodul Nichtwohngebäude können Sie damit die Qualifikation für Energieaudit DIN EN 16247 (Bundesförderung für Energieberatung für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme, Modul 1) erlangen.

Link zur Veranstaltung: https://intern.gih.de/GiH_BadenWuerttemberg/?veranstaltung=52224

 

Gebühren Vertiefungsmodul Nichtwohngebäude (80 UE)

2250 Euro für Mitglieder GIH zzgl. MwSt.

2500 Euro für Nichtmitglieder zzgl. MwSt.

 

ESF Plus Förderung:

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft in Baden-Württemberg unterstützt die Weiterbildung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ESF-Fachkursförderung. Teilnehmende können folgende Zuschüsse erhalten: unter 55jährige 30%, Teilnehmende ab 55 Jahren 70%.
Bei Ihrer Anmeldung werden Sie durch einen Fragenkatalog, der ermittelt, ob Sie die Förderbedingungen erfüllen und somit förderfähig sind. Zwingende Voraussetzung ist, dass entweder der Wohnsitz des Teilnehmenden in Baden-Württemberg ist oder der Sitz des Unternehmens, bei dem der Teilnehmende beschäftigt ist, sich in Baden-Württemberg befindet (Filialen zählen hier nicht, es gilt der Hauptunternehmenssitz). Die genauen Bedingungen finden Sie hier.

 

Gebühren

netto zzgl. MwSt.

Ohne ESF Plus Förderung     

 

Mit ESF Plus Förderung 30%     

bis 55 Jahre

Mit ESF Plus Förderung 70%

ab 55 Jahre

Mitglied: 2250,00 € 1575,00 € 675,00 €
Begleitung des Mitglieds:     

2250,00 €

1575,00 € 675,00 €
Externe Teilnehmende: 2500,00 € 1750,00 € 750,00 €

 

 https://www.esf-bw.de/esf/fileadmin/user_upload/Logos/WM_Logoreihe_ESFPlus_2107.jpg

12März
Mit Contracting-Beratung Energieeffizienz umsetzen
10:00-11:30, Online:

Was ist eigentlich Contracting? Und wie können mit Contracting Sanierungsfahrpläne ganzheitlich umgesetzt und Klimaschutzziele erreicht werden?

In einem kompakten Workshop zeigt das Kompetenzzentrum Contracting der KEA-BW, wie Energieberater zu Contacting-Beratern werden und mit welcher Unterstützung sie rechnen können.

Mit dem neuen Förderbaustein ProECo im Landesförderprogramm Klimaschutz-Plus wird die Contracting-Beratung seit Juni 2021 sogar gefördert.

Referent: Anders Berg, Leiter Kompetenzzentrum Contracting, KEA-BW


Die Veranstaltung ist kostenlos.

Sie erhalten für diese Veranstaltung 2 UE für die Verlängerung in der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes für die Bereiche Nichtwohngebäude und Energieaudit DIN 16247.

 

 

 

 

 

 

12März
Stammtisch Karlsruhe
19:00-22:00, Restaurant Obermühle Durlach, Naturfreunde Durlach, Alte Weingartener Str. 37, 76227 Karlsruhe

Das Stammtisch-Treffen bietet Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen, für Diskussionen und zum Erfahrungsaustausch. Diese Runde ist für alle Fragen und Anliegen offen und profitiert vom Fachwissen und Erfahrungen aller Anwesenden.


Alle Vereinsmitglieder und Gäste sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

 

 

14März
Hottgenroth Online Software Stammtisch
17:00-19:00, Online:

Herzliche Einladung zu unserem Hottgenroth Software Stammtisch,

wir möchten euch hier die Möglichkeit zu einem Austausch rund das Software Programm Hottgenroth bieten.

Kompakt, informativ, kurzweilige Informationen für den Alltag in der energetischen Gebäudesanierung für Energieberater*innen, Handwerker*innen, Ingenieur*innen, Architekt*innen und alle Interessierten.

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme :-)
Wir freuen uns auf ihr fröhliches Gesicht, bitte schalten Sie die Kamera ein ;)"
21März
PRÄSENZ Stammtisch Stuttgart
18:30-22:00, Fritz-Walter-Weg 10, 70372 Stuttgart

Hallo zusammen,

der Stuttgarter Energieberater Stammtisch „live und in Farbe“ trifft sich wieder.

 

Wo: Gastätte des Polizeisportverein in Bad-Cannstatt am Stadion (Parkplätze befinden sich links neben dem Gebäude; S- und U-Bahn Neckarstadion)

Adresse: Fritz-Walter-Weg 10
70372 Stuttgart

Wer möchte kann zwischen 18:30 und 19:30 Uhr gerne noch etwas essen.

Diesesmal haben wir einen Vortrag (folgt)


Im Anschluss daran, findet dann ein offener Austausch mit „open end“ statt!

Wir freuen uns wieder auf zahlreiche Gesichter.

23 bis 24März
HAUS|BAU|ENERGIE 23.03 + 24.03.2024
10:00-17:00, Alte Kelter, Untertürkheimer Str. 33, 70734 Fellbach

Wir sind wieder auf der Messe HAUS|BAU|ENERGIE vom 23.03-24.03.2024, das allererste Mal im schönen Remstal und zwar in der alten Kelter in Fellbach

Eine Endverbraucher Messe für jedermann.

Hier möchten wir den Endverbrauchern die Energieberatung und das Tätigkeitsfeld des GIH näher bringen.

Wir würden uns freuen, wenn wir wieder viele von Ihnen zum Standdienst begrüßen zu dürfen. 

Hier der Anmeldelink zum Standdienst:

Anmeldung

 

08 bis 09April
Werksexkursion zu HARGASSNER 08.04 - 09.04.2024
07:30, HARGASSNER, Anton Hargassner Str.1, A-4952 Weng

Event mit Exkursion und Werksführung in der Hargassner Energy World, dem Oberösterreichischen Firmenstammsitz

des Spezialisten für Pellets-, Stückholz- und Hackschnitzelheizungen in Weng im Innkreis.

Begrenzte Teilnehmerzahl!

 

Erhalten Sie Einblicke direkt beim Produzenten:

-Biomasse & Klima "Mit dem Wald aus der Klimakrise"

-Technische Lösungen in Theorie & Praxis

-Ausstellung / IB Räume

-Pellet- Kosten/Regionalität/Lagerung DEPI Richtlinien

-Innovative Lösungen- Stromerezugung aus Biomasse / Gebäudenetze

-Exklusive Hargassner Werksführung

-Biomasse in der Industrie mit Praxisbeispiel: Pulverbeschichtung mit Hackgut

-Exkursion: KWK / Heizhaus in Weng / Schule /Berger

 

Abfahrt 08.04: ca. 07.30h in Stuttgart Bad-Canstatt an der Geschäftsstelle evtl. Zustieg Raststätte in Seligweiler

Rückkehr 09.04: ca. 20.00h in Stuttgart Bad-Canstatt an der Geschäftsstelle

 

Kostenbeitrag: 99€ inkl. Transfer, Vollpension (Getränke beim Mittag- & Abendessen sind selbst zu zahlen) und ÜN im 3-Sterne-Hotel

 

Programmablauf

Montag 08.April 2024

7.30 Abfahrt in der Elwertstraße 10, 70372 Stuttgart Bad-Cannstatt

9.30 – 10.30 Pause bei Beck & Heun -Werksführung inkl. Kleiner Vortrag

14:00 Ankommen mit Kaffee & Plunder

14:30 Begrüßung

14:50 Werksführung

16:15 Biomasse Basic

16:45 Tagesabschluss an der Wipfelbar

17:30 Fahrt zum Hotel und Abendessen

18:30 Abendessen

 

Dienstag 09.April 2024

08:10 Busabfahrt vom Hotel

08:30 Produktschulung Pellet & Stückholz

09:15 Pelletlagerung Praxisbeispiele

09:45 Pause

10:00 Ausstellung Pellet / Stückholz / Hackgut

11:00 Projektbeispiele

11:30 Mittagessen in der Kesselstube

12:15 Projektbesichtigung Heizhaus Weng & Doppelstock-Heizmodul Schule

13:30 Heimreise ab Weng

 

09April
Der Gebäudeenergieberater und Schadstoffbelastungen in Bauwerken
09:00 - 17:00, Naturfreundehaus Obermühle, Alte Weingartener Str. 37, 76227 Karlsruhe

Der Gebäudeenergieberater und Schadstoffbelastungen in Bauwerken (Präsenz-Seminar)

Referent: Jörg-Michael Tappeser, Sachverständiger des Berufsverbandes Deutscher Baubiologen VDB e. V., Tappeser GmbH

Gerade in älteren Bauwerken (besonders in Gebäuden bis Baujahr 2000) ist stets mit einer Vielzahl von Schadstoffen aus der Erstellung, späteren Renovierungen und der Nutzung zu rechnen. Oftmals sind diese gut versteckt und es bedarf einiger Erfahrung und viel Fachwissen, diese zu entdecken.

Gemäß der für Alle verpflichtend einzuhaltenden Gefahrstoffverordnung muss für Arbeiten im und am Gebäude eine Gefährdungsbeurteilung erstellt werden, in der die aus der Historie des Gebäudes bedingten Altlasten aufgeführt und der Umgang damit geregelt wird.

Im Rahmen des Seminars erfahren Sie, wo welche Schadstoffe zu erwarten sind, wie diese untersucht werden und wie Sie mit diesen im Rahmen der üblichen Gebäudenutzung und bei handwerklichen Arbeiten umgehen müssen. Eingegangen wird auch, auf die Möglichkeiten der Sanierung, temporären Isolierung und anderen Maßnahmen zur Reduktion der gesundheitlichen Belastung.

 

Umfang: 8 UE à 45 min

Präsenztermin: Di. 09.04.2024 09:00 - 17:00 Uhr

Ort: Naturfreundehaus Obermühle, Alte Weingartener Str. 37, 76227 Karlsruhe

 

Themen:

• Relevante Schadstoffe im Bauwerk (Arten, Fundorte, Bedeutung für Umwelt und Gesundheit)
• Die Erstbegehung: Mögliche Schadstoffquellen im Gebäude erkennen
• Die alte und neue Gefahrstoffverordnung (GefStoffV)
• DGNB Gebäuderessourcenpass
• Einführung in die LAGA und das Abfallverwertungskonzept (AV-Konzept) (nach § 3 Abs. 4 Landes-Kreislaufwirtschaftsgesetz - LKreiWiG)

 

Anerkennung

Für die Verlängerung der Eintragung in der EEE-Liste werden folgende Fortbildungspunkte anerkannt:

Wohngebäude: 8 UE
Nichtwohngebäude: 4 UE
Energieaudit DIN 16247/Contracting: 4 UE

 

Gebühren:

350 Euro für Mitglieder GIH netto zzgl. MwSt.

400 Euro für Nichtmitglieder netto zzgl. MwSt.

 

ESF Plus Förderung:

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft in Baden-Württemberg unterstützt die Weiterbildung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ESF-Fachkursförderung. Teilnehmende können folgende Zuschüsse erhalten: unter 55jährige 30%, Teilnehmende ab 55 Jahren 70%.
Bei Ihrer Anmeldung werden Sie durch einen Fragenkatalog, der ermittelt, ob Sie die Förderbedingungen erfüllen und somit förderfähig sind. Zwingende Voraussetzung ist, dass entweder der Wohnsitz des Teilnehmenden in Baden-Württemberg ist oder der Sitz des Unternehmens, bei dem der Teilnehmende beschäftigt ist, sich in Baden-Württemberg befindet (Filialen zählen hier nicht, es gilt der Hauptunternehmenssitz). Die genauen Bedingungen finden Sie hier.

 

Gebühren

netto zzgl. MwSt.

Ohne ESF Plus Förderung     

 

Mit ESF Plus Förderung 30%     

bis 55 Jahre

Mit ESF Plus Förderung 70%

ab 55 Jahre

Mitglied: 350,00 € 245,00 € 105,00 €
Begleitung des Mitglieds:     

350,00 €

245,00 € 105,00 €
Externe Teilnehmende: 400,00 € 280,00 € 120,00 €

 

 https://www.esf-bw.de/esf/fileadmin/user_upload/Logos/WM_Logoreihe_ESFPlus_2107.jpg

09April
Stammtisch Karlsruhe
19:00-22:00, Restaurant Obermühle Durlach, Naturfreunde Durlach, Alte Weingartener Str. 37, 76227 Karlsruhe

Das Stammtisch-Treffen bietet Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen, für Diskussionen und zum Erfahrungsaustausch. Diese Runde ist für alle Fragen und Anliegen offen und profitiert vom Fachwissen und Erfahrungen aller Anwesenden.


Alle Vereinsmitglieder und Gäste sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

 

 

10 bis 11April
Ausbildung zum Wärmepumpensachkundigen nach VDI 4645-1
08:00-17:00, EnBW City, Schelmenwasenstr. 15, 70567 Stuttgart

Werden Sie Wärmepumpensachkundiger und lernen in einer zweitägigen Weiterbildung mit anschließender Prüfung alles rund um die Planung und Errichtung von Wärmepumpen.

Der Energiemarkt verändert sich in einem rasantem Tempo, erneuerbare Heizungssysteme ins besondere die Wärmepumpe sind gefragter denn je.

Mit der Teilnahme an unserer Sachkundigenweiterbildung für Wärmepumpen nach VDI 4645-1 der Kategorie PE qualifizieren Sie sich für verantwortliche Tätigkeiten im Bereich der Planung, Beratung, Errichtung und den Betrieb von Wärmepumpen. Die Weiterbildung geht über zwei Tage und schließt mit einer Prüfung ab. Wenn Sie die Prüfung erfolgreich bestehen, werden Sie in das VDI 4645-Sachkundigenregister aufgenommen.

Eine detaillierte Themenübersicht finden Sie hier:

Kursinhalte

Block 1

Anwendungsbereich der Richtlingen, Normative Verweise, Allgemeine Begriffe, Formelzeichen, Abkürzungen und Indizes, Bilanzgrenzen und Effizienzbetrachtungen, Zuständigkeiten – Energieversorger, Behörden, Handwerker, Planer

Block 2

Voruntersuchung, Zuständigkeiten

Block 3

Grundlagenermittlung/Detailplanung, Bestandsaufnahme/Vorbereitung der Detailplanung, Heizlast, Wärmeübergabe, Gebäudekühlung

Block 4

Trinkwassererwärmung

Block 5

Dimensionierung der Wärmepumpe, Betriebsweise/Auswahl der Betriebsweise der Wärmepumpe

Block 6

Wärmespeicher und deren Dimensionierung, Nutzung der Solarenergie

Block 7

Wärmequellen (inklusive Schall und Berechnung, mit Tool)

Block 8

Anlagenkonzept, Angebotserstellung/Erstellung der Ausführungs- und Genehmigungsunterlagen

Block 9

Installation mit Praxisbeispielen (hydraulische Anbindung, Schallentkopplung, elektrische Anbindung, Regelungstechnik)

Block 10

Inbetriebnahme und Unterweisung (inkl. Dokumentation)

Block 11

Inspektion und Wartung der Anlage

 

Referententeam:

Joel Grieshaber, Schulungsreferent des bwp
Thomas Buczkowski, EnBW Energiegemeinschaft e.V.

 

Leistungen:

Zweitägige Schulung
Tagungspauschale inkl. Mittagessen
Gedruckte VDI 4645-1
Prüfungsgebühren

 

Teilnahmegebühren: 

Mit dem Gutscheincode GIH-WP24 reduziert sich der Preis für Mitglieder des GIH Baden-Württemberg von 599,-EUR auf 479,-EUR (20% Rabatt).

599,- EUR für Nichtmitglieder der EnBW Energiegemeinschaft

479,- EUR für Mitglieder der EnBW Energiegemeinschaft

Preise verstehen sich zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer

 

Link zur Anmeldung: https://enbw-eg.de/eg-praxis-ausbildung-zum-w%C3%A4rmepumpensachkundigen

 

Wichtiger Hinweis:

Zur Prüfung können nur Meister, Techniker und Ingenieure der Wärme-, Kälte-, Raumluft, Sanitär- oder Elektrotechnik zugelassen werden.


Für die Veranstaltung erhalten Sie folgende DENA Punkte:

Wohngebäude: 16
Nichtwohngebäude: 16
Energieaudit DIN 16247/Contracting: 16

12 bis 13April
Fortbildung Baubegleitung (Karlsruhe)
09:00-16:30, Naturfreundehaus Obermühle, Alte Weingartener Str. 37, 76227 Karlsruhe

In dieser zweitägigen, 16 Unterrichtseinheiten umfassenden Präsenz-Schulung erarbeiten Sie die entscheidenden Grundlagen, um eine Baubegleitung entsprechend der Förderung effizienter Gebäude durchführen zu können.


Termine:

12.04.2024 + 13.04.2024, jeweils von 9:00 - 16:30 Uhr

 

Ort:

Naturfreundehaus Obermühle, Alte Weingartener Str. 37, 76227 Karlsruhe

 

Baubegleitung - eine Weiterbildung der GIH WissensWerkstatt

Wozu dieser Kurs?

Die Vor-Ort-Kontrollen haben gezeigt, dass die Fehlerquote in der Baubegleitung sehr hoch ist, und eine BEG-konforme Durchführung für Einzelmaßnahmen (BAFA) und Effizienzhäuser (KfW) oft nicht erreicht wurde.

Mit diesem Kurs möchte der GIH Baden-Württemberg Ihnen die nötigen Kenntnisse und Sicherheit zur Durchführung der anspruchsvollen Baubegleitung vermitteln. Damit sind Sie in der Lage, die bauliche Umsetzung der hohen Anforderungen der Baubegleitung zu garantieren und Ihre Bauherrschaft beim Anspruch auf BEG-Förderung zu unterstützen.

Neben der Abhandlung der verschiedenen Bauteile vermitteln wir Ihnen auch das nötige Wissen für eine korrekte und BEG-konforme Dokumentation.

Ziel dieser Präsenz-Schulung ist, dass Sie mehr Sicherheit während der Durchführung der Baubegleitung sowie beim Erstellen der Dokumentation erhalten.

Die Themenbereiche sind inhaltlich zwar weitgehend getrennt, aber über das Thema Baubegleitung/Dokumentation verbunden. Daher empfehlen wir ausdrücklich, die komplette Veranstaltung zu besuchen.

 

Für diese Veranstaltung erhalten Sie 16 UE für die Verlängerung in der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes in den Bereichen Wohngebäude, Nichtwohngebäude und Energieaudit DIN 16247/Contracting.

 

Referenten: Michael Brotz, Michael Dehoust, Ralf Borrmann

 

Gebühren:

600 Euro für Mitglieder GIH netto zzgl. MwSt.

660 Euro für Nichtmitglieder netto zzgl. MwSt.

 

ESF Plus Förderung:

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft in Baden-Württemberg unterstützt die Weiterbildung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ESF-Fachkursförderung. Teilnehmende können folgende Zuschüsse erhalten: unter 55jährige 30%, Teilnehmende ab 55 Jahren 70%.
Bei Ihrer Anmeldung werden Sie durch einen Fragenkatalog, der ermittelt, ob Sie die Förderbedingungen erfüllen und somit förderfähig sind. Zwingende Voraussetzung ist, dass entweder der Wohnsitz des Teilnehmenden in Baden-Württemberg ist oder der Sitz des Unternehmens, bei dem der Teilnehmende beschäftigt ist, sich in Baden-Württemberg befindet (Filialen zählen hier nicht, es gilt der Hauptunternehmenssitz). Die genauen Bedingungen finden Sie hier.

 

Gebühren

netto zzgl. MwSt.

Ohne ESF Plus Förderung     

 

Mit ESF Plus Förderung 30%     

bis 55 Jahre

Mit ESF Plus Förderung 70%

ab 55 Jahre

Mitglied: 600,00 € 420,00 € 180,00 €
Begleitung des Mitglieds:     

600,00 €

420,00 € 180,00 €
Externe Teilnehmende: 660,00 € 462,00 € 198,00 €

 

 https://www.esf-bw.de/esf/fileadmin/user_upload/Logos/WM_Logoreihe_ESFPlus_2107.jpg

 

18April
Kursergänzung: Energieaudit DIN EN 16247
09:00 - 16:30, Online-Seminar über die GIH-BW-Moodle-Lernplattform

Kursergänzung: Energieaudit DIN EN 16247 am 18.04.2024

Dies ist die Kursergänzung zur Listung in der EnergieEffizienzExperten-Liste und BAFA Programm "Energieberatung im Mittelstand" für Teilnehmende, die das "Vertiefungsmodul Nichtwohngebäude (80 UE) - Anwendung der DIN V 18599 Nichtwohngebäude" absolviert haben. 

Link zum Vertiefungsmodul Nichtwohngebäude: https://intern.gih.de/GiH_BadenWuerttemberg/?veranstaltung=52223

 

Seminarinhalte

  • DIN EN 16247-1 Energieaudits

  • Energieberatung Mittelstand mit Lebenszyklus-Kostenanalyse

 

Hinweis

Dieser Kurs in Verbindung mit dem "Vertiefungsmodul Nichtwohngebäude (80 UE) - Anwendung der DIN V 18599 Nichtwohngebäude" ermöglicht Ihnen, sofern Sie die weiteren Voraussetzungen erfüllen, sich für Modul 1: Energieaudit DIN EN 16247 (BAFA) listen zu lassen.
Zusammen mit den Inhalten aus dem "Vertiefungsmodul Nichtwohngebäude (80 UE) - Anwendung der DIN V 18599 Nichtwohngebäude" sind damit die inhaltlichen Anforderungen des BAfA erfüllt.

 

Bitte klären Sie im Vorfeld ab, ob Sie mit Ihrer Weiterbildung die Voraussetzungen für das Basismodul als Grundlage für die Anerkennung des Vertiefungsmoduls Nichtwohngebäude erfüllen.

 

Für diese Veranstaltung erhalten Sie 8 UE für die Verlängerung in der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes für die Bereiche Nichtwohngebäude und Energieaudit DIN 16247.

 

Gebühren

350 Euro für Mitglieder GIH netto zzgl. MwSt.

400 Euro für Nichtmitglieder netto zzgl. MwSt.

 

 

ESF Plus Förderung:

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft in Baden-Württemberg unterstützt die Weiterbildung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ESF-Fachkursförderung. Teilnehmende können folgende Zuschüsse erhalten: unter 55jährige 30%, Teilnehmende ab 55 Jahren 70%.
Bei Ihrer Anmeldung werden Sie durch einen Fragenkatalog, der ermittelt, ob Sie die Förderbedingungen erfüllen und somit förderfähig sind. Zwingende Voraussetzung ist, dass entweder der Wohnsitz des Teilnehmenden in Baden-Württemberg ist oder der Sitz des Unternehmens, bei dem der Teilnehmende beschäftigt ist, sich in Baden-Württemberg befindet (Filialen zählen hier nicht, es gilt der Hauptunternehmenssitz). Die genauen Bedingungen finden Sie hier.

 

Gebühren

netto zzgl. MwSt.

Ohne ESF Plus Förderung     

 

Mit ESF Plus Förderung 30%     

bis 55 Jahre

Mit ESF Plus Förderung 70%

ab 55 Jahre

Mitglied: 350,00 € 245,00 € 105,00 €
Begleitung des Mitglieds:     

350,00 €

245,00 € 105,00 €
Externe Teilnehmende: 400,00 € 280,00 € 120,00 €

 

 https://www.esf-bw.de/esf/fileadmin/user_upload/Logos/WM_Logoreihe_ESFPlus_2107.jpg

18April
Online Stammtisch zum Thema Gemeinschaftliche Gebäudeversorgung oder Mieterstrom – Was ist besser?
17:00-19:00, Online:

Wir freuen uns Herrn Dr. Alexander Conreder von EnBW/Stromlux zu unserem Online Stammtisch zu begrüßen.

Dieses Mal zu folgenden Themen:


Gemeinschaftliche Gebäudeversorgung oder Mieterstrom – Was ist besser?

  • Webbasierte Auswahl des geeigneten Abrechnungs- und Betreibermodells
  • Begleitung von der Anlagenplanung bis zur Abrechnung
  • Synergien zur Ladeinfrastruktur und Wärme

 

nach dem Vortrag wird es noch Zeit für alle Fragen udn dem freien Austausch geben.

Kompakt, informativ, kurzweilige Informationen für den Alltag in der energetischen Gebäudesanierung für Energieberater*innen, Handwerker*innen, Ingenieur*innen, Architekt*innen und alle Interessierten.

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme :-)
Wir freuen uns auf ihr fröhliches Gesicht, bitte schalten Sie die Kamera ein ;)"
19 bis 20April
Fortbildung Baubegleitung (Stuttgart)
09:00-16:30, GIH Geschäftsstelle Baden-Württemberg: Elwertstr.10 70372 Stuttgart

In dieser zweitägigen, 16 Unterrichtseinheiten umfassenden Präsenz-Schulung erarbeiten Sie die entscheidenden Grundlagen, um eine Baubegleitung entsprechend der Förderung effizienter Gebäude durchführen zu können.


Termine:

19.04.2024 + 20.04.2024, jeweils von 9:00 - 16:30 Uhr

 

Ort:

Geschäftsstelle GIH Baden-Württemberg, Elwertstraße 10, 70372 Stuttgart

 

Baubegleitung - Eine Weiterbildung der GIH WissensWerkstatt

Wozu dieser Kurs?

Die Vor-Ort-Kontrollen haben gezeigt, dass die Fehlerquote in der Baubegleitung sehr hoch ist, und eine BEG-konforme Durchführung für Einzelmaßnahmen (BAFA) und Effizienzhäuser (KfW) oft nicht erreicht wurde.

Mit diesem Kurs möchte der GIH Baden-Württemberg Ihnen die nötigen Kenntnisse und Sicherheit zur Durchführung der anspruchsvollen Baubegleitung vermitteln. Damit sind Sie in der Lage, die bauliche Umsetzung der hohen Anforderungen der Baubegleitung zu garantieren und Ihre Bauherrschaft beim Anspruch auf BEG-Förderung zu unterstützen.

Neben der Abhandlung der verschiedenen Bauteile vermitteln wir Ihnen auch das nötige Wissen für eine korrekte und BEG-konforme Dokumentation.

Ziel dieser Präsenz-Schulung ist, dass Sie mehr Sicherheit während der Durchführung der Baubegleitung sowie beim Erstellen der Dokumentation erhalten.

Die Themenbereiche sind inhaltlich zwar weitgehend getrennt, aber über das Thema Baubegleitung/Dokumentation verbunden. Daher empfehlen wir ausdrücklich, die komplette Veranstaltung zu besuchen.

 

Für diese Veranstaltung erhalten Sie 16 UE für die Verlängerung in der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes in den Bereichen Wohngebäude, Nichtwohngebäude und Energieaudit DIN 16247/Contracting.

 

Referenten: Michael Brotz, Michael Dehoust, Ralf Borrmann

 

Gebühren:

600 Euro für Mitglieder GIH netto zzgl. MwSt.

660 Euro für Nichtmitglieder netto zzgl. MwSt.

 

ESF Plus Förderung:

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft in Baden-Württemberg unterstützt die Weiterbildung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ESF-Fachkursförderung. Teilnehmende können folgende Zuschüsse erhalten: unter 55jährige 30%, Teilnehmende ab 55 Jahren 70%.
Bei Ihrer Anmeldung werden Sie durch einen Fragenkatalog, der ermittelt, ob Sie die Förderbedingungen erfüllen und somit förderfähig sind. Zwingende Voraussetzung ist, dass entweder der Wohnsitz des Teilnehmenden in Baden-Württemberg ist oder der Sitz des Unternehmens, bei dem der Teilnehmende beschäftigt ist, sich in Baden-Württemberg befindet (Filialen zählen hier nicht, es gilt der Hauptunternehmenssitz). Die genauen Bedingungen finden Sie hier.

 

Gebühren

netto zzgl. MwSt.

Ohne ESF Plus Förderung     

 

Mit ESF Plus Förderung 30%     

bis 55 Jahre

Mit ESF Plus Förderung 70%

ab 55 Jahre

Mitglied: 600,00 € 420,00 € 180,00 €
Begleitung des Mitglieds:     

600,00 €

420,00 € 180,00 €
Externe Teilnehmende: 660,00 € 462,00 € 198,00 €

 

 https://www.esf-bw.de/esf/fileadmin/user_upload/Logos/WM_Logoreihe_ESFPlus_2107.jpg

 

20April
ABGESAGT: Fachkraft für Differenzdruckmessung (BlowerDoor)
09:00 - 17:00, WBZU, Helmholtzstraße 6, 89081 Ulm

Sie sind erfahrene/r Energieberater/-in und möchten Ihren Kunden/Kundinnen als Messdienstleister/-in auch bei der BlowerDoor-Messung nachweislich hohe Qualität und Sachkunde anbieten? Stellen Sie Ihr Wissen auf rechtssichere Füße: Wir bilden Sie gemeinsam mit dem GIH e. V. zur zertifizierten Fachkraft für Differenzdruckmesstechnik mit BlowerDoor aus. Mit aktuellem Theoriewissen und praktischen Übungen werden Sie fit für die normgerechten Messungen nach EnEV/GEG und die staatlich anerkannte Prüfung durch die Handwerkskammer.


Nutzen
BlowerDoor-Messungen werden immer gefragter. Eine dichte Gebäudehülle ist die Basis für energieeffizientes Bauen und Sanieren. Daher fordern die meisten Programme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ein Luftdichtheitskonzept. Dies kann beispielsweise durch eine BlowerDoor-Messung erfolgen.
 
In enger Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Ulm wollen wir mit dieser Fortbildung den Qualitätsstandard für Differenzdruckmessungen gewährleisten und zertifizieren. Neben Theorie wird Praxiswissen vermittelt und angewendet, welches Messdienstleister/-innen benötigen, um normgerechte Messungen nach EnEV/GEG durchzuführen.

 

Inhalte

Thermographie und Luftdichtheit der Gebäudehülle

  • Bedeutung der Luftdichtheit für die Dämmung
  • Konsequenzen mangelnder Luftdichtheit
  • Diffusion, Konvektion, Flankendiffusion

Normative und gesetzliche Grundlagen

  • GEG
  • EnEV
  • DIN EN 13829
  • DIN EN 4108-7
  • DIN EN ISO 9972

Angebot und Kalkulation

  • Wie kalkuliere ich eine BlowerDoor-Messung?

Vorbereitung und normgerechte Durchführung einer Messung

  • Kurzeinführung Thermographie
  • Berechnung der Bezugsgrößen
  • Wetterbedingungen
  • Normgerechte Präoartion des zu messenden Gebäudes

Gerätekunde

  • Funktion von Gebläse und Druckmesseinrichtung
  • Über- und Unterdruck-Messung
  • Leckagesuche mit Hilfe von Thermographie und Leckagebeispielen

Erstellung eines Prüfungsberichts

  • Messreihe und Ergebnisinterpretation
  • Leckagekurve

Praxis: BlowerDoor-Messteams

  • Vorbereitung der Messung vor Ort
  • Sicherer Einbau der Messeinrichtung
  • Gemeinsame Leckagesuche, Abdichtungen

Märkte für BlowerDoor-Messteams

  • Situation KfW Effizienzhäuser

 

... und weitere Themen

 

 

Zulassungsvoraussetzung für die Prüfung

Personen, die nach GEG §88 zur Ausstellung von Energieausweisen berechtigt sind und eine erfolgreich abgelegte Prüfung zum Gebäudeenergieberatenden abgelegt haben, können für die Prüfung zugelassen werden.

 

Termine und Unterrichtszeiten

24 Unterrichtseinheiten à 45 Min.

 

Termine

Theorie Tag 1 - Samstag, 20.04.2024

Praxis im Objekt vor Ort -  Freitag, 03.05.2024

Theorie Tag 2 - Samstag, 04.05.2024

Prüfung - Samstag, 18.05.2024

> eine separate Anmeldung zur Prüfung ist erforderlich. Die Prüfung wird von der HWK Stuttgart organisiert und durchgeführt, findet im WBZU in Ulm statt.

 

Dozenten: Peter Weule, Thomas Stumpp

 

Veranstaltungsort:

Weiterbildungszentrum für innovative Energietechnologien (WBZU) der Handwerkskammer Ulm
Helmholtzstraße 6
89081 Ulm

 

Die Anmeldung muss spätestens bis Sonntag, 13. April 2024 erfolgen.

 

     

Bildungsnachweis und Anerkennung
Sie bekommen ein Zertifikat und eine Teilnahmebestätigung über 24 UE. Die DENA erkennt bei Teilnahme an diesem Fortbildung (voraussichtlich) folgende Weiterbildungspunkte für die einzelnen Bereiche an:
 
Wohngebäude (WG) 24 Punkte
Nicht-Wohngebäude (NWG) 24 Punkte
Energieberatung Mittelstand (EBM) 24 Punkte
 
Weitere Informationen zu Anerkennung und Voraussetzungen zur Eintragung in die Energie-Effzienz-Expertenliste erhalten Sie unter www.energie-effizienz-experten.de
 
Im Preis sind alle für eine erfolgreiche Teilnahme notwendigen Lehrgangsunterlagen enthalten.


Gebühren ohne Normen

800 Euro für Mitglieder GIH, zzgl. 240 € Prüfungsgebühr

900 Euro für Nichtmitglieder, zzgl. 240 € Prüfungsgebühr

 

Wenn Sie zusätzlich die Normen erwerben möchten, gelten folgende Gebühren:

1100 Euro für Mitglieder GIH, zzgl. 240 € Prüfungsgebühr

1200 Euro für Nichtmitglieder, zzgl. 240 € Prüfungsgebühr

 

Mehr Informationen und Anmeldung hier: https://www.hwk-ulm.de/seminar/5-fw-fk-ddm/

14Mai
Qualifikationsprüfung: Energieberatung für Wohngebäude - Aufbaukurs
09:00-16:30, GIH Geschäftsstelle Baden-Württemberg: Elwertstr.10 70372 Stuttgart

Der GIH Baden-Württemberg bietet von März bis August 2024 die Weiterbildung Qualifikationsprüfung: Energieberatung an, die in zwei Kurse gegliedert ist.

Beide Kurse umfassen zusammen 240 Unterrichtseinheiten (à 45 min). Davon finden zwei Drittel des Unterrichts in Präsenz statt (160 UE), das andere Drittel teilt sich in Online-Unterricht (54 UE) und Selbststudium (52 UE/werden zur Hälfte als UE anerkannt) auf.

 

Nach Bestehen der Qualifikationsprüfung Energieberatung für Wohngebäude sind die Teilnehmenden nach ihrer Eintragung sowohl für das Förderprogramm „Bundesförderung für Energieberatung für Wohngebäude“ als auch für die Förderprogramme des Bundes im Rahmen der BEG (Bundesförderung für effiziente Gebäude) antragsberechtigt.

Die Ausstellungsberechtigung für Energieausweise kann durch die Qualifikationsprüfung NICHT erworben werden. Sie ist gesetzlich in § 88 GEG geregelt.
Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Themeninhalte:

Rechtliche Grundlagen, Bestandsaufnahme und Dokumentation des Gebäudes, Beurteilung der Gebäudehülle, Baukonstruktion, Bauphysik, Anlagentechnik, Beurteilung von Heizungs- und Warmwasserbereitungsanlagen, Beurteilung von Lüftungs- und Klimaanlagen, Bilanzierung, Erbringung von Nachweisen, Modernisierung, Beratungskompetenz und Strom aus erneuerbaren Energien

 

Zielgruppe:

Personen ohne berufliche Grundqualifikation gem. § 88 GEG


Die Inhalte der Qualifikationsprüfung sind umfangreich und erfordern ein hohes Maß an Motivation und zeitlichem Engagement. Die Prüfung ist auf dem Niveau eines Abschlusses als Meister/Techniker oder im Rahmen eines Studiums mit Bachelor-Abschluss einzuordnen. Es ist hilfreich, wenn Teilnehmende bereits Praxiserfahrung in bau- oder anlagentechnischen Tätigkeitsbereichen des Hochbaus sammeln konnten.

 

Prüfung:

Die Qualifikationsprüfung besteht aus drei Teilen:

  • schriftliche Prüfung
  • Erstellung eines Beratungsberichts / iSFP
  • Fachgespräch

Die Prüfungstermine stehen derzeit noch nicht fest.
Ab Anfang 2024 wird das BAFA bzw. der beauftragte externe Dienstleister Prüfungstermine bekannt geben für die Sie sich dann anmelden können. Diese Termine sollen dann ab dem zweiten Quartal 2024 stattfinden.

 

 

WICHTIG:

Eine Anmeldung ist nur für beide Kurse möglich, Grund- und Aufbaukurs.

Für den Grundkurs melden Sie sich bitte unter folgendem Link an:

 

https://intern.gih.de/GiH_BadenWuerttemberg/?veranstaltung=51935

 

 

 

Termine:

Präsenz: 11 Tage (mit je 8 UE)

Juni: 13. - 15.

Juli: 11. – 13.

August: 12. – 16.


Zeit:
jeweils 9:00 – 16:30 Uhr


Ort: Geschäftststelle GIH Ba-Wü, Elwertstr. 10, 70372 Stuttgart

 

 

Online: 8 Termine (à 3 UE)

dienstags

Zeit: 18:00 – 20:30 Uhr

Mai: 14.

Juni: 04., 18., 25.

Juli: 02., 16., 23.

August: 06.

 

plus 16 Unterrichtseinheiten Selbststudium

 

 

Kursgebühr Aufbaukurs:

2250 Euro zzgl. MwSt.

2677,50 Euro inkl. MwSt. 

 

Hinweis: Der Aufbaukurs kostet ebenfalls 2250 Euro zzgl. MwSt. und zzgl. Prüfungsgebühr. Zu letzterer können wir im Moment keine Angabe machen, da und noch keine Informationen des BAFA dazu vorliegen.

 

ESF Plus Förderung:

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft in Baden-Württemberg unterstützt die Weiterbildung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ESF-Fachkursförderung. Teilnehmende können folgende Zuschüsse erhalten: unter 55jährige 30%, Teilnehmende ab 55 Jahren 70%.
Bei Ihrer Anmeldung werden Sie durch einen Fragenkatalog, der ermittelt, ob Sie die Förderbedingungen erfüllen und somit förderfähig sind. Zwingende Voraussetzung ist, dass entweder der Wohnsitz des Teilnehmenden in Baden-Württemberg ist oder der Sitz des Unternehmens, bei dem der Teilnehmende beschäftigt ist, sich in Baden-Württemberg befindet (Filialen zählen hier nicht, es gilt der Hauptunternehmenssitz). Die genauen Bedingungen finden Sie hier.

 

 

 

Gebühren mit Förderung:

mit ESF Plus Förderung 30% bis 55 Jahre: 1575,- Euro zzgl. MwSt.

mit ESF Plus Förderung 70% ab 55 Jahre: 675,- Euro zzgl. MwSt.

 

 

 

 

14Mai
Stammtisch Karlsruhe
19:00-22:00, Restaurant Obermühle Durlach, Naturfreunde Durlach, Alte Weingartener Str. 37, 76227 Karlsruhe

Das Stammtisch-Treffen bietet Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen, für Diskussionen und zum Erfahrungsaustausch. Diese Runde ist für alle Fragen und Anliegen offen und profitiert vom Fachwissen und Erfahrungen aller Anwesenden.


Alle Vereinsmitglieder und Gäste sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

 

 

16Mai
Online Stammtisch mit Herrn Häger von der Firma Vestaxx zum Thema Fensterheizung
17:00-19:00, Online:

Wir freuen uns Herrn Häger von der Firma Vestaxx zu begrüßen.

wir möchten euch hier die Möglichkeit zu einem Austausch rund um das Thema Fensterheizung bieten.

Kompakt, informativ, kurzweilige Informationen für den Alltag in der energetischen Gebäudesanierung für Energieberater*innen, Handwerker*innen, Ingenieur*innen, Architekt*innen und alle Interessierten.

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme :-)
Wir freuen uns auf ihr fröhliches Gesicht, bitte schalten Sie die Kamera ein ;)"
07Juni
Vertiefungsmodul Energieberatung Wohngebäude - nur in Verbindung mit dem Basismodul buchbar
09:00-16:30, GIH Geschäftsstelle Baden-Württemberg: Elwertstr.10 70372 Stuttgart

Der GIH Baden-Württemberg bietet von Februar bis Juni 2024 eine Weiterbildung zum Gebäudeenergieberater / zur Gebäudeenergieberaterin an.

Diese ist in zwei Module gegliedert: Das Basismodul umfasst 160 Unterrichtseinheiten, das Vertiefungsmodul Wohngebäude 40 Unterrichtseinheiten.

Die Inhalte dieser Module entsprechen den Vorgaben des Regelhefts der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes.

 

60 % des Unterrichts finden in Präsenz statt, die anderen 40 % werden online durchgeführt.
Die Teilnehmenden erstellen eine Projektarbeit, an der sie bereits im Laufe des Kurses eigenständig arbeiten.

 

Ende Juni/Juli 2024 ist eine öffentlich-rechtliche Prüfung an der Handwerkskammer Stuttgart abzulegen. Diese ist aufgeteilt in einen schriftlichen Teil, die Projektarbeit und ein Fachgespräch.
Die Prüfungsgebühr hierfür beträgt ca. 300 Euro und ist separat bei Prüfungsanmeldung zu zahlen.

 

 

Mit erfolgreichem Abschluss beider Module erhalten die Teilnehmenden die Berechtigung, Energieausweise für Wohngebäude nach GEG auszustellen. Darüber hinaus können sie die Zulassung beim BAFA für die „Energieberatung für Wohngebäude“ (Vor-Ort-Beratung, individueller Sanierungsfahrplan) beantragen und sich für die investiven Förderprogramme des Bundes „Bundesförderung für effiziente Gebäude: Sanierung Wohngebäude“ in die Energieeffizienz-Expertenliste für die entsprechenden Kategorien Wohngebäude eintragen lassen.

 

Themeninhalte:

Rechtliche Grundlagen, Bestandsaufnahme und Dokumentation des Gebäudes, Beurteilung der Gebäudehülle, Baukonstruktion, Bauphysik, Anlagentechnik, Beurteilung von Heizungs- und Warmwasserbereitungsanlagen, Beurteilung von Lüftungs- und Klimaanlagen, Bilanzierung, Erbringung von Nachweisen, Modernisierung, Beratungskompetenz und Strom aus erneuerbaren Energien

 

Zielgruppe:

Voraussetzung für eine förderfähige Energieberatung für Wohngebäude ist eine Grundqualifikation und eine fachliche Zusatzqualifikation (vgl. Anforderungen an die Qualifikation von Energieberatern, BAFA). 

Daraus ergibt sich die Zielgruppe für die Weiterbildung Energieberatung Wohngebäude des GIH Baden-Württemberg:
teilnehmen können Personen, die bereits über die Grundqualifikation für die Energieberatung für Wohngebäude verfügen.


Die Grundqualifikation wird bei folgenden Personengruppen anerkannt:

- Handwerksmeister der zulassungsfreien Bau-, Ausbau- oder anlagentechnischen Handwerke

- staatlich anerkannte oder geprüfte Techniker, deren Ausbildungsschwerpunkte auch die Beurteilung der Gebäudehülle, von Heizungs- und Warmwasserbereitungsanlagen   
  oder von Lüftungs- und Klimaanlagen umfasst

- Personen, die für ein zulassungspflichtiges Bau-, Ausbau- oder anlagentechnisches Gewerbe oder für das Schornsteinfegerwesen die Voraussetzungen zur Eintragung in die
  Handwerksrolle erfüllen

- Hochschulabsolventen mit einem berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in den Fachrichtungen Architektur, Hochbau, Bauingenieurwesen, Technische Gebäudeausrüstung,
  Physik, Bauphysik, Maschinenbau, Elektrotechnik sowie Energietechnik

- Hochschulabsolventen mit einem Hochschulabschluss in einer anderen technischen oder naturwissenschaftlichen Fachrichtung, wenn ein Ausbildungsschwerpunkt auf einem
  der oben genannten Gebiete liegt, sowie Wirtschaftsingenieure mit einem der oben genannten Ausbildungsschwerpunkte

 

WICHTIG:

Eine Anmeldung ist nur für Personen möglich, die bereits auf unserer Interessentenliste stehen und ist nur für beide Module möglich - Basis- und Vertiefungsmodul Energieberatung Wohngebäude. Für das Basismodul melden Sie sich bitte unter folgendem Link an:

https://intern.gih.de/GiH_BadenWuerttemberg/?veranstaltung=51930

 

Termine:

Präsenz: 3 Tage


Juni: 07.+08. und 21.+22.




Zeit: jeweils 9:00 – 16:30 Uhr

Ort: Geschäftsstelle GIH Ba-Wü, Elwertstr. 10, 70372 Stuttgart

 

Online: 3 Termine

dienstags und donnerstags,

Zeit: jeweils 18:00 – 20:30 Uhr


Juni: 11., 13., 18.

 



Gebühren:

940 Euro zzgl. MwSt.

1118,60 Euro inkl. MwSt. 

 

 

ESF Plus-Förderung:

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft in Baden-Württemberg unterstützt die Weiterbildung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ESF-Fachkursförderung. Teilnehmende können folgende Zuschüsse erhalten: unter 55jährige 30%, Teilnehmende ab 55 Jahren 70%.
Bei Ihrer Anmeldung werden Sie durch einen Fragenkatalog, der ermittelt, ob Sie die Förderbedingungen erfüllen und somit förderfähig sind. Zwingende Voraussetzung ist, dass entweder der Wohnsitz des Teilnehmenden in Baden-Württemberg ist oder der Sitz des Unternehmens, bei dem der Teilnehmende beschäftigt ist, sich in Baden-Württemberg befindet (Filialen zählen hier nicht, es gilt der Hauptunternehmenssitz). Die genauen Bedingungen finden Sie hier.

 

 

 

Gebühren mit Förderung:

mit ESF Plus Förderung 30% bis 55 Jahre:       658 Euro zzgl. MwSt.

mit ESF Plus Förderung 70 % ab 55 Jahre:       282 Euro zzgl. MwSt.

 

 

 https://www.esf-bw.de/esf/fileadmin/user_upload/Logos/WM_Logoreihe_ESFPlus_2107.jpg

 

11Juni
Stammtisch Karlsruhe
19:00-22:00, Restaurant Obermühle Durlach, Naturfreunde Durlach, Alte Weingartener Str. 37, 76227 Karlsruhe

Das Stammtisch-Treffen bietet Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen, für Diskussionen und zum Erfahrungsaustausch. Diese Runde ist für alle Fragen und Anliegen offen und profitiert vom Fachwissen und Erfahrungen aller Anwesenden.


Alle Vereinsmitglieder und Gäste sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

 

 

13Juni
Envisys Online Sonderstammtisch Thema ECAD
17:00-19:00, Online:

Herzliche Einladung zu unserem Envysis Sonderstammtisch,

 

wir möchten euch hier die Möglichkeit zu einem Austausch rund um das Thema ECAD und die Datenübertragung von ECAD nach EVEBI anbieten.

Frau Stichel von der Firma Envisys sowie die altbekannten Gesichter Frau Schwarze und Herr Korge stehen euch mit Rede und Antwort zur Verfügung.

Teilt uns gerne eure Fragen schon vorher in dem Feld "zusätzliche Bemerkungen" mit. Diese leiten wir an Frau Stichel weiter, so das sie direkt und von Anfang an darauf eingehen kann.

Kompakt, informativ, kurzweilige Informationen für den Alltag in der energetischen Gebäudesanierung für Energieberater*innen, Handwerker*innen, Ingenieur*innen, Architekt*innen und alle Interessierten.

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme :-)
Wir freuen uns auf ihr fröhliches Gesicht, bitte schalten Sie die Kamera ein ;)"
20Juni
Online Stammtisch zum Thema „Flächenheizung & Flächenkühlung“ – Fokus Decken und Wandsysteme
17:00-19:00, Online:

Diesmal begrüßen wir Herrn Hoffmann von Regenerative Engergien,

er möchte euch einen kleinen Einblick zum Thema „Flächenheizung & Flächenkühlung“ geben.

Nach einem Vortrag steht euch noch genügend Zeit für Fragen und zum Austausch zur Verfügung.

Kompakt, informativ, kurzweilige Informationen für den Alltag in der energetischen Gebäudesanierung für Energieberater*innen, Handwerker*innen, Ingenieur*innen, Architekt*innen und alle Interessierten.

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme :-)
Wir freuen uns auf ihr fröhliches Gesicht, bitte schalten Sie die Kamera ein ;)"
28Juni
Verbandstag mit Mitgliederversammlung 2024 des GIH Baden-Württemberg
09:00 - 18:00, Kleiner Kursaal Bad Cannstatt, Königsplatz 1

Unser Verbandstag und die anschließende Mitgliederversammlung finden am 28. Juni 2024 im kleinen Kursaal Bad Cannstatt statt.

Dies ist eine hervorragende Gelegenheit sich aktiv am Vereinsgeschehen zu beteiligen oder einfach nur zum gemütlichen Austausch mit Energieberater:innen, Netzwerkpartnern und Fördermitgliedern.

Auf unserem Verbandstag können Sie bei interessanten Vorträgen zu aktuellen Themen ihr Wissen erweitern. Das Vortragsprogramm finden Sie weiter unten, der diesjährige Schwerpunkt liegt auf Klimaanpassungsmaßnahme und deren Notwendigkeit.

Für die begleitende Ausstellung konnten wir innovative Firmen gewinnen, die jeweils an kleinen Ständen über neueste Produkte informieren.

Selbstverständlich sorgen wir uns auch um Ihr leibliches Wohl, beim Mittagsbuffet wird für alle Geschmäcker etwas geboten. In den kleineren Pausen können Sie sich bei Brezeln und Kuchen bedienen, natürlich werden auch die klassischen Heißgetränke zur Verfügung gestellt.

 

(Kurzfristige Änderungen vorbehalten):

Uhrzeit

Programmpunkt

09:00

Begrüßung

09:15

 

10:00

 

10:45

Kaffeepause

11:00

 

12:30

 

12:45

Mittagessen und Ausstellung

13:45

 

14:30

Ausklang des Verbandstag bei Kaffee und Kuchen

15:00

Beginn der Mitgliederversammlung

18:00

Offizielles Ende der Veranstaltung

 

09Juli
Stammtisch Karlsruhe
19:00-22:00, Restaurant Obermühle Durlach, Naturfreunde Durlach, Alte Weingartener Str. 37, 76227 Karlsruhe

Das Stammtisch-Treffen bietet Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen, für Diskussionen und zum Erfahrungsaustausch. Diese Runde ist für alle Fragen und Anliegen offen und profitiert vom Fachwissen und Erfahrungen aller Anwesenden.


Alle Vereinsmitglieder und Gäste sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

 

 

18Juli
Online Stammtisch
17:00-19:00, Online:

Herzliche Einladung zu unserem Online Stammtisch,

wir möchten euch hier die Möglichkeit zu einem Austausch rund das Thema Energieberatung bieten. 

Kompakt, informativ, kurzweilige Informationen für den Alltag in der energetischen Gebäudesanierung für Energieberater*innen, Handwerker*innen, Ingenieur*innen, Architekt*innen und alle Interessierten.

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme :-)
Wir freuen uns auf ihr fröhliches Gesicht, bitte schalten Sie die Kamera ein ;)"
13August
Stammtisch Karlsruhe
19:00-22:00, Restaurant Obermühle Durlach, Naturfreunde Durlach, Alte Weingartener Str. 37, 76227 Karlsruhe

Das Stammtisch-Treffen bietet Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen, für Diskussionen und zum Erfahrungsaustausch. Diese Runde ist für alle Fragen und Anliegen offen und profitiert vom Fachwissen und Erfahrungen aller Anwesenden.


Alle Vereinsmitglieder und Gäste sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

 

 

15August
Online Stammtisch
17:00-19:00, Online:

Herzliche Einladung zu unserem Online Stammtisch,

wir möchten euch hier die Möglichkeit zu einem Austausch rund das Thema Energieberatung bieten. 

Kompakt, informativ, kurzweilige Informationen für den Alltag in der energetischen Gebäudesanierung für Energieberater*innen, Handwerker*innen, Ingenieur*innen, Architekt*innen und alle Interessierten.

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme :-)
Wir freuen uns auf ihr fröhliches Gesicht, bitte schalten Sie die Kamera ein ;)"
10September
Stammtisch Karlsruhe
19:00-22:00, Restaurant Obermühle Durlach, Naturfreunde Durlach, Alte Weingartener Str. 37, 76227 Karlsruhe

Das Stammtisch-Treffen bietet Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen, für Diskussionen und zum Erfahrungsaustausch. Diese Runde ist für alle Fragen und Anliegen offen und profitiert vom Fachwissen und Erfahrungen aller Anwesenden.


Alle Vereinsmitglieder und Gäste sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

 

 

12September
Online Stammtisch
17:00-19:00, Online:

Herzliche Einladung zu unserem Online Stammtisch,

wir möchten euch hier die Möglichkeit zu einem Austausch rund das Thema Energieberatung bieten. 

Kompakt, informativ, kurzweilige Informationen für den Alltag in der energetischen Gebäudesanierung für Energieberater*innen, Handwerker*innen, Ingenieur*innen, Architekt*innen und alle Interessierten.

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme :-)
Wir freuen uns auf ihr fröhliches Gesicht, bitte schalten Sie die Kamera ein ;)"
19September
Online Stammtisch
17:00-19:00, Online:

Herzliche Einladung zu unserem Online Stammtisch,

wir möchten euch hier die Möglichkeit zu einem Austausch rund das Thema Energieberatung bieten. 

Kompakt, informativ, kurzweilige Informationen für den Alltag in der energetischen Gebäudesanierung für Energieberater*innen, Handwerker*innen, Ingenieur*innen, Architekt*innen und alle Interessierten.

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme :-)
Wir freuen uns auf ihr fröhliches Gesicht, bitte schalten Sie die Kamera ein ;)"
08Oktober
Stammtisch Karlsruhe
19:00-22:00, Restaurant Obermühle Durlach, Naturfreunde Durlach, Alte Weingartener Str. 37, 76227 Karlsruhe

Das Stammtisch-Treffen bietet Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen, für Diskussionen und zum Erfahrungsaustausch. Diese Runde ist für alle Fragen und Anliegen offen und profitiert vom Fachwissen und Erfahrungen aller Anwesenden.


Alle Vereinsmitglieder und Gäste sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

 

 

17Oktober
Online Stammtisch
17:00-19:00, Online:

Herzliche Einladung zu unserem Online Stammtisch,

wir möchten euch hier die Möglichkeit zu einem Austausch rund das Thema Energieberatung bieten. 

Kompakt, informativ, kurzweilige Informationen für den Alltag in der energetischen Gebäudesanierung für Energieberater*innen, Handwerker*innen, Ingenieur*innen, Architekt*innen und alle Interessierten.

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme :-)
Wir freuen uns auf ihr fröhliches Gesicht, bitte schalten Sie die Kamera ein ;)"
12November
Stammtisch Karlsruhe
19:00-22:00, Restaurant Obermühle Durlach, Naturfreunde Durlach, Alte Weingartener Str. 37, 76227 Karlsruhe

Das Stammtisch-Treffen bietet Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen, für Diskussionen und zum Erfahrungsaustausch. Diese Runde ist für alle Fragen und Anliegen offen und profitiert vom Fachwissen und Erfahrungen aller Anwesenden.


Alle Vereinsmitglieder und Gäste sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

 

 

14November
Online Stammtisch
17:00-19:00, Online:

Herzliche Einladung zu unserem Online Stammtisch,

wir möchten euch hier die Möglichkeit zu einem Austausch rund das Thema Energieberatung bieten. 

Kompakt, informativ, kurzweilige Informationen für den Alltag in der energetischen Gebäudesanierung für Energieberater*innen, Handwerker*innen, Ingenieur*innen, Architekt*innen und alle Interessierten.

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme :-)
Wir freuen uns auf ihr fröhliches Gesicht, bitte schalten Sie die Kamera ein ;)"
10Dezember
Stammtisch Karlsruhe
19:00-22:00, Weihnachtsmarkt Durlach

Das Stammtisch-Treffen bietet Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen, für Diskussionen und zum Erfahrungsaustausch. Diese Runde ist für alle Fragen und Anliegen offen und profitiert vom Fachwissen und Erfahrungen aller Anwesenden.


Alle Vereinsmitglieder und Gäste sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

 

 

12Dezember
Online Stammtisch
17:00-19:00, Online:

Herzliche Einladung zu unserem Online Stammtisch,

wir möchten euch hier die Möglichkeit zu einem Austausch rund das Thema Energieberatung bieten. 

Kompakt, informativ, kurzweilige Informationen für den Alltag in der energetischen Gebäudesanierung für Energieberater*innen, Handwerker*innen, Ingenieur*innen, Architekt*innen und alle Interessierten.

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme :-)
Wir freuen uns auf ihr fröhliches Gesicht, bitte schalten Sie die Kamera ein ;)"
  ICAL Kalender abonnieren (z.B. Kalender in Outlook einbinden)

  RSS-Feed abonnieren

  Kalenderblatt ausdrucken als HTML  (als PDF)