DIN 4108 neues Beiblatt 2:2019-06 am 16.11.2019

Ort:
Kongresszentrum Dortmund, Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund
(Google Maps)
Zeit:
09:00-17:00
Referent:
Dipl. Ing. (FH) Britta Dresen (Dreberg Ingenieure, Ingenieurbüro Leuchter) , Dipl. Ing. (FH) Marc Dresen (Hansen Ingenieure, Lehrauftrag Bauphysik msa Münster, Lehrstuhl tga)
Anzahl UE:
WG: 8 / NWG: 8 / EBM: 8
GIH WissensWerkstatt:
ja
Beschreibung:

Die DIN 4108 Beiblatt 2 ist seit vielen Jahren Grundlage bei der Bewertung und Minimierung von Wärmebrücken,
sowohl in öffentlich-rechtlichen als auch in KfW-Nachweisen.
Viele gängige Konstruktionsdetails wurden bisher jedoch nicht oder nur unvollständig abgebildet, die konsequente Anwendung dadurch häufig erschwert.
Das neue Beiblatt 2 wurde um eine Vielzahl von Planungsbeispielen ergänzt, die nun einen großen Teil möglicher Wärmebrücken abdecken.
Eine weitere Neuerung ist die Differenzierung von zwei Anschlussqualitäten, die eine genauere Festlegung des pauschalen Wärmebrückenzuschlags erlaubt.
Auch für Abweichungen von den Planungsbeispielen und für fehlende Details ist zukünftig geregelt, wie diese beim Gleichwertigkeitsnachweis einzubeziehen sind.

Dipl. Ing. Britta Dresen  u. Dipl. Ing. Marc Dresen stellen Ihnen die überarbeitete DIN 4108 Beiblatt 2 vor und bringen Sie damit auf den neusten Stand für zukünftige Planungsaufgaben
und energetische Nachweise. Die Anwendung und Nachweisführung wird anhand von baupraktischen Beispielen erläutert auf Grundlage der Software EVA – die Wärmebrückenexpertin Version 7 bzw. Visionworld Psi-Therm 7.

  • Neuerungen der DIN 4108 Beiblatt
  • Aufnahme neuer Anschlüsse und Konstruktionsdetails
  • Differenzierung von Anschlussqualitäten für den pauschalen  Wärmebrückenzuschlag ΔUWB
  • Nachweisregeln für den detailierten Wärmebrückennachweis
  • Erweiterung der Bagatellbeispiele Erläuterung der Neuerungen und Nachweisführung anhand baupraktischer Beispiele der Software EVA – die Wärmebrückenexpertin Version 7 bzw. Visonworld Psi-Therm 7

Referenten:

Dipl. Ing. (FH)  Britta Dresen (Dreberg Ingenieure, Ingenieurbüro Leuchter) 

Dipl. Ing. (FH) Marc Dresen (Hansen Ingenieure, Lehrauftrag Bauphysik msa Münster, Lehrstuhl tga)

Zielgruppe:
Energieberater, Handwerker, Architekten und Ingenieure.

Anmeldegebühr (inkl. MwSt):
Mitglieder:         249 €
Nichtmitglieder: 299 €
Diese Gebühr beinhaltet Verpflegung und Getränke.
Die Anreise erfolgt privat oder über selbstorganisierte Fahrgemeinschaften.

Wir freuen uns über ihr Interesse und bedanken uns dafür. Falls sie nicht interessiert sind und keine Einladungen von uns wünschen, teilen Sie uns das bitte kurz mit. Senden Sie dazu einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Abmeldung" an abmeldung@gih-rhein-ruhr.de.

Anmeldeschluss:
13.11.2019
Abmeldeschluss:
12.11.2019
Meine Kosten:
Kosten externer Teilnehmer:
299 EUR

Kontakt:
Martin Kohl
Telefon: 02392 808671

E-Mail an Martin Kohl senden
Folgende Teilnehmer haben ihre Anmeldung sichtbar angekündigt:
Herr Dipl.-Ing. Ulrich Schulte-Weber
Herr Dipl.-Ing. Meinolf Decker
Herr Martin Kohl
Herr Marc Fliesenberg
Herr Jens Blome
Herr Dipl.-Ing. Andre Fastenrath
Herr Arnold Kath
Herr Dachdeckermeister Matthias Ratton
Herr Matthias Leber
Frau Dipl.-Ing. Kojna Boykinov
Herr Dr.-Ing. Michael Hesse
Herr Wolfgang Kura
Herr Dipl.-Ing. Gert Müller
Herr Karl-Heinz Dübler
Herr BA / Ing. Carsten Nitsche
Herr Dipl.-Ing. Ulrich Lehmann
Herr Reiner Vonnahme


©2007-2019
www.VereinOnline.org