Hydraulischer Abgleich - 2-tägig vom 29.11.2018 bis 30.11.2018 (= 2 Tage)

GIH Geschäftsstelle Baden-Württemberg: Elwertstr.10 70372 Stuttgart
(Google Maps)
09:00-17:00
29.11.2018 - 30.11.2018 (= 2 Tage)
Anmeldeschluss: 28.11.2018
Abmeldeschluss: 28.11.2018
Teilnahmegebühr externer Teilnehmer: 650,00 Euro

Schulungsraum
GIH WissensWerkstatt:
ja
ja

Keine Förderung einer neuen Heizungsanlage ohne Nachweis des hydraulischen Abgleichs!

1.Tag

1. Grundlage Raumheizlast
Voraussetzung für die Durchführung des hydraulischen Abgleichs ist die raumweise Berechnung der Heizlast eines Bestandsgebäudes. Nach einer Erläuterung der Grundlagen wird zunächst die Berechnung der Gebäudeheizlast und der Raumheizlasten gezeigt –  Im Vordergrund steht die Praxis für die Arbeit als Energieberater.

2. Hydraulischer Abgleich „zu Fuß“
Nach der Heizlastberechnung erfolgt der hydraulische Abgleich mit Anpassung an die vorhandenen Heizkörper in verschiedenen Sanierungsvarianten. Ermittelt werden außerdem Volumenströme, die Einstellwerte der Thermostatventile  und der Heizkurve sowie die Größe der Umwälzpumpe.

3. Hydraulischer Abgleich per Software
Das Programm „Hydraulischer Abgleich“ (Bially Software für Energieberatung) wird vorgestellt und ein Beispiel bis zur Erstellung des VdZ-Formulars durchgerechnet.
Der Themenkomplex wird praxisorientiert und auch in Bezug auf die EnEV behandelt.

Stundenplan

von

bis

Grundlage Raumheizlast Teil I

09:00

10:30

Frühstückspause

10:30

10:45

Grundlage Raumheizlast Teil II

10:45

11:30

Hydraulischer Abgleich „zu Fuß“ Teil I

11:30

12:15

Mittagspause

12:15

13:00

Hydraulischer Abgleich „zu Fuß“ Teil II

13:00

14:30

Kaffeepause

14:30

14:45

Hydraulischer Abgleich per Software Teil I

14:45

15:15

Kaffeepause

15:15

15:30

Hydraulischer Abgleich per Software Teil II

15:30

17:00

Zusammenfassung des heutigen Lehrinhalts, Diskussion und Fragen 17:00 17:30

 

2. Tag

Stundenplan  von bis 
Hydraulischer Abgleich per Software - Referententeam 09:00 10:30
Kaffeepause 10:30 10:45
Hydraulischer Abgleich per Software - Referententeam 10:45 12:00
Mittagspause 12:00 13:00
Heizlast und hydraulischer Abgleich mit Hottgenroth Software - Referent Frau Marszalek    13:00 15:00
Kaffeepause 15:00 15:30
Heizlast und hydraulischer Abgleich mit der Envisys Software - Referent Andreas Raack 15:30 17:30

Bei Hottgenroth und Envisys wird das GIH-Schulungsobjekt zugrunde gelegt, das auch beim SEF 2018 im Workshop Effizienzhaus vorgestellt wird.

Lernziel

Das zweitägige Seminar behandelt gezielt den hydraulischen Abgleich von 2-Rohr-Anlagen. Ziel ist, die Bestätigung des hydraulischen Abgleichs für die KfW /BAFA-Förderung(Einzelmaßnahmen) gemäß VdZ-Formular nach Verfahren B durchführen zu können. Der Abgleich von Fußbodenheizungen und Einrohranlagen wird prinzipiell erläutert.
Das Seminar erfüllt die Anforderungen an eine BAFA-Nachschulung. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt!

Voraussetzung

Taschenrechner erforderlich für eigene Berechnungen durch die Teilnehmer. Das eigene Notbook kann verwendet werden. Im Schulungsraum stehen 10 Rechner zur Verfügung. Speichermedien, wie USB-Stick können benutzt werden.


Für diese Veranstaltung werden 16 Unterrichtseinheiten Wohngebäude, Nichtwohngebäude und Energieberatung Mittelstand für die Eintragung bzw. Verlängerung des Eintrages in der Energieeffizienz‐Expertenliste vergeben.

Kosten für Teilnehmer:

Kosten:

incl. 19 % MwSt.

Ohne Förderung ESF

 

Mit Förderung ESF 30%

bis 50 Jahre

Mit Förderung ESF

ab 50 Jahre

Mitglied: 590,00 € 413,00 € 295,00 €
Begleitung des Mitglieds:

590,00 €

413,00 € 295,00 €
Externe Teilnehmer: 650,00 € 455,00 € 325,00 €

Förderung:

Dieser Lehrgang wird unterstützt durch das Ministerium Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau in Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF-Fachkursförderung)

Die Rechnungsstellung erfolgt nach Prüfung zur ESF-Förderung.

Dafür bitte die beiden Fragebögen vollständig ausgefüllt und unterschrieben senden an esf@gih-bw.de

 

 

 

Veranstaltet von:

©2007-2024
www.VereinOnline.org