Webinar - Wie Thermographie Feuchtigkeit und Wärmebrücken aufzeigt am 01.10.2018

Ort:
GIH Webinarkanal
(Google Maps)

Zeit:
17:00-18:00

GIH WissensWerkstatt:
ja


Beschreibung:

>> Anmeldung <<

Nikola Grbavac, Produktmanager für Wärmebildkameras beim GIH-Kooperationspartner Testo, informiert über mögliche Gründe von Feuchtigkeit in Gebäuden. Er zeigt auf, wie moderne Thermographiekameras die unterschiedliche Wärmebrücken erkennen können und welche Normen dabei zu beachten sind.

  • Vorstellung Referent
    • Grbavac Nikola, 35 Jahre alt, verheiratet, 3 Kinder, 3 Katzen und 1 Hund
      Gelernter Elektroniker, Studium zum Bachelor in Engineering und Management
      Tätigkeit: Manager Produkt & Applikation für Wärmebildkameras und andere Produkte seit 9 Monaten bei Testo SE & Co. KGaA
  • Vorteile Thermografie für Energieberater
    • Aufspüren von Mängel, resultierend daraus z.B. die optimale Beratung bez. Sanierung möglich
    • Erfüllen von Normen wie z.B. DIN EN 13187
  • Feuchte, Wärmebrücke
    • Feuchtigkeit in Gebäuden hat verschiedene Ursachen:
      • Wasser innerhalb des Gebäudes, z.B. bei Rohrbrüchen
      • Schnee und Regen von außen, z.B. bei undichten Fassaden
      • Kondensation, z.B. durch Duschen, Kochen, Atmung
      • Gebäudefeuchte, z.B. aufgrund nicht vollständig ausgetrockneter Konstruktionen
    • Wärmebrücken am Bau
      • Baugeometrisch bedingt, z.B. Ecken, Vorsprünge, Nischen
      • Bautechnisch bedingt, z.B. Streben und Anker
      • Bauphysikalisch bedingt, z.B. durchnässtes Mauerwerk
    • Manchmal werden als Wärmebrücken im weitesten Sinn auch eingestuft in
      • Massestrombedingte : Undichtheiten
      • Umgebungsbedingte : durch Möbel zugestellte Außenbauteile

>> Anmeldung <<


Veranstaltet von:
Fördermitglieder


Kontakt:
Stefan Hofmann
Telefon: 0711/849 693 40
E-Mail an Stefan Hofmann senden